Entstanden aus der Liebe zwischen der Rebe und dem Berg

Degli Azzoni Wines hat eine lange Tradition diversifizierter Investitionen in ganz Italien und war bestrebt, die Region Trentino, eine Region mit einer starken historischen Ausrichtung auf den Wein, in das eigene Portfolio aufzunehmen. Entwickelt wurde ein sehr ehrgeiziges Projekt, an das wir fest glauben und das sich durch sehr gute Entwicklungsperspektiven auszeichnet. Dies ist zum Teil auf die positive Entwicklung des Marktes für Schaumweine im Allgemeinen zurückzuführen; ein großer Teil des Erfolgs von Trentodoc hängt jedoch zweifellos auch mit der hohen Qualität des Produkts zusammen, das hauptsächlich in kleinen und mittleren Kellereien erzeugt wird, die der Weinbereitung schon immer eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt und viel Liebe zum Detail bewiesen haben. Der Name dieser klassischen Methode, AltiliA, soll sowohl an die hohen Gipfel erinnern, die das Anbaugebiet umgeben, als auch an die hohe Qualität, die der Schaumwein erreichen will.

LeVide, dies ist der Name der neuen Gesellschaft mit beschränkter Haftung GmBH mit Sitz in der Gemeinde Predaia, bedeutet im hiesigen Dialekt „die Reben“; es wurde folglich ein weiterer typischer Name der Region gewählt, der beweist, dass in dieser Region der Weinbau auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken kann. Die archäologischen Ausgrabungsorte dieser Region bezeugen, dass für die Ureinwohner dieser Region (die Räter) der Wein auch bei religiösen Riten eine wichtige Rolle spielte. Von da an war der Wein in der Geschichte der Agrarwirtschaft des Tals eine Art roter Faden.  Der Boden, das Klima und die Lage sind ideal, um einen Rohstoff von höchster Qualität zu schaffen, ausgehend von welchem unser Önologe Massimo Azzolini die Möglichkeit hat, seine auf einer jahrelangen Erfahrung basierenden Fähigkeiten umzusetzen. Von diesen Fähigkeiten zeugen unser AltiliA Brut Millesimato 2013 und der Brut Rosé, die ersten von ihm erzeugten Produkte.

Le Vide - Nato dall'amore tra la vite e la montagna

Wer Wein erzeugt, kommt nicht umhin, ihn zu lieben, denn er muss ihn hegen und pflegen, um ihn werben, mit ihm eine Beziehung aufbauen, die zu Recht mit einer Liebesgeschichte vergleichbar ist. Dies gilt umso mehr für eine klassische Methode; diejenigen, die den Wein erzeugen, wissen, dass sie die Beständigkeit haben müssen, einen langen, komplexen, fast intimen Prozess zu begleiten, der im smaragdgrünen Halbdunkel der Flasche im Keller abläuft. In dieser Flasche reift ein schäumendes Produkt heran, das bereit ist, mit unserer Freude zu explodieren